Das Projekt „Chesa Godin“

Der Neubau „Chesa Godin“ wurde von einem einheimischen Architekten im typischen Engadinerstil geplant und wird durch einheimische Unternehmen in qualitativ hochstehender Bauart realisiert.

Das Projekt umfasst zwei Mehrfamilienhäuser mit einer gemeinsamen Tiefgarage. 2017/18 wird die Tiefgarage am Fusse der Parzelle sowie das Haus A – mit neun Wohnungen – am oberen Teil der Bauparzelle realisiert, welche mittels einem Gang inklusive Schräglift miteinander verbunden werden.
2018/19 wird das Haus B – mit acht Wohnungen – auf der Tiefgarage erstellt.

Die zum Verkauf stehenden 3.0 bis 4.5 Zimmerwohnungen profitieren durch die erhöhte Lage von einer herrlichen sowie unverbaubaren Panoramasicht. Die gut durchdachten Aufteilungskonzepte sind flexibel, so dass Kundenwünsche in einer frühzeitigen Bauphase berücksichtigt werden können. Dasselbe gilt auch beim Innenausbau, bei dem ausschliesslich hochwertige Materialien zum Einsatz gelangen und auf den Käufer angepasst werden.

Die Gebäudetechnik entspricht den heutigen SIA-Normen, wobei abgesehen von der kontrollierten Wohnungslüftung die Liegenschaft dem Minergie-Standard gleich kommt. Die Wärmeerzeugung für Heizung und Warmwasser erfolgt mittels Alternativenergie (Erdsonden-Wärmepumpe).

Die Überbauung bietet sämtliche infrastrukturellen Einrichtungen, welche den heutigen Bedürfnissen entsprechen. Eine grosse eigene Waschküche, Ski- sowie Fahrradräume pro Haus sind eine Selbstverständlichkeit, wie auch grosszügige Keller, die zur Wohnung gehören. Sollten noch weitere Nebenräume benötigt werden, stehen Disponibelräume zum Verkauf bereit.